Deutsche Bundespost Telekom
Vitaphon 11 - Bedienungsanleitung

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung
2. Allgemeine Hinweise
   Aufstellen des Telefons
   Beschriften der Tasten
   Anbringen der Rufnummer
   Reinigung
   Störung
Bedienungsabläufe:
3. Normalwahl
4. Wahlwiederholung
5. Kurzwahl
   Speichern der Kurzwahl
   Benutzen der Kurzwahl
6. Notizbuchfunktion
7. Betrieb an der Telefonanlage
   Programmieren einer Kennziffer
   Programmieren mehrerer Kennziffern
8. Umschaltung des Wahlverfahrens (temporär)
   Umschalten
   Zurückschalten
   Rückfrage in der Telefonanlage während der Umschaltung
9. Löschen der Speicher
=== Einrichten des Tel 08 - Vitaphon 11 ===
Permanente Umschaltung des Wahlverfahrens IWV/MFV

1. Einleitung

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Telefon Vitaphon 11.
Ihr Vitaphon 11 bietet Ihnen mehr Bedienungskomfort als bisherige
Telefone.
Die Vorteile der großen Tasten sind die individuelle Beschriftbar-
keit mit Namen von programmierten Teilnehmern, gute Erkennbarkeit
und damit weniger Fehlbedienung.
Um mit den einzelnen Funktionen vertraut zu werden, lesen Sie bitte
diese Bedienungsanleitung, bevor Sie Ihr neues Telefon in Betrieb
nehmen.

2. Allgemeine Hinweise

Aufstellen des Telefons

Ihr Telefon wird für normale Gebrauchsbedingungen gefertigt. Die
heutigen Möbel sind mit einer unübersehbaren Vielfalt von Lacken und
Kunststoffen behandelt. Es ist daher nicht ausgeschlossen, daß
manche dieser Stoffe Bestandteile enthalten. die die Kunststoffüße
des Telefonapparates angreifen. Die so durch Fremdstoffe veränderten
Apparatefüße können eventuell auf der Oberfläche der Möbel unlieb-
same Spuren hinterlassen. Die Deutsche Bundespost kann aus verständ-
lichen Gründen für derartige Schäden n i c h t haften. Verwenden Sie
daher - besonders bei neuen oder mit Pflegemitteln aufgefrischten
Möbeln - für Ihr Telefon bitte eine rutschfeste Unterlage.

Beschriften der Tasten

Zu Ihrem Telefon wurden u. a. Einlagen mit Ziffern geliefert, auf
denen Sie zu den gespeicherten Kurzwahlrufnummern die dazugehörigen
Namen eintragen können. Die Einlagen lassen sich leicht austauschen,
wenn Sie die Abdeckungen der Tasten mit einem kleinen Schrauben-
dreher oder spitzen Gegenstand, z.B. einem Küchenmesser, anheben.

Anbringen der Rufnummer

Schreiben Sie bitte Ihre Rufnummer, sowie die für Feuerwehr und Not-
ruf, in die dafür vorgesehenen Felder der Einlage. Die Einlage läßt
sich leicht austauschen, wenn das Schild vorn angehoben wird.
Ersatzbeschriftungs-Einlagen sind beigefügt.

Reinigung

Wischen Sie das Telefon von Zeit zu Zeit mit einem leicht feuchten
Tuch oder mit einem Antistatiktuch ab, niemals mit einem trockenen
Tuch!

Störung

Wenn Ihr Telefon einmal nicht funktioniert, wenden Sie sich bitte an
Ihre Störungsannahme für Telefon (Rufnummer 1171 oder 01171).
Die Techniker der Post sind schnell bei Ihnen und lösen das Problem.
Öffnen Sie das Telefon auf keinen Fall selbst!

Bedienungsabläufe:

3. Normalwahl

   Hörer abheben.
   Wählton abwarten.
   Rufnummer wählen.
   Gespräch beenden,
   Hörer auflegen

4. Wahlwiederholung

Sie möchten die zuletzt gewählte Rufnummer wiederholen, z.B. weil
beim lëtzten Versuch der gerufene Teilnemer besetzt war:
   Hörer abheben und wählten abwarten.
   Nach Drücken der Wahlwiederholungstaste wird die gespeicherte
   Rufnummer automatisch gewählt.
Hinweis: Sie können diese Rufnummer beliebig oft solange wiederho-
len, bis Sie eine neue Rufnummer manuell wählen.

5. Kurzwahl

Die Kurzwahl ermöglicht Ihnen, 11 häufig benötigte Rufnummern zu
speichern und mit wenig Bedienungsaufwand automatisch zu wählen.

Speichern der Kurzwahl

Das Speichern ist während eines Gespräches oder unabhängig von einem
Gespräch möglich.
   Sie wurden angerufen oder haben selbst eine
   Verbindung hergestellt; andernfalls Hörer abheben.
   Programmiertaste drücken
   Kurzwahltaste drücken
   Gewünschten Kurzwahlspeicher aufrufen:
   Taste 1 für Kurzwahlspeicher 1
   Taste 0 für Kurzwahlspeicher 10
   Taste (Wahlwiederholung) für Kurzwahlspeicher 11
   Rufnummer eingehen
   (ggf. mit Kennziffer; siehe Abschnitt "Betrieb an der
   Telefonanlage")
Anschließend können weitere Kurzwahlrufnummern gespeichert werden,
indem erneut Kurzwahltaste und eine andere Zifferntaste bzw. die
Wahlwiederholtaste gedrückt wird.
   Programmiertaste erneut drücken.
   Gespräch fortsetzen, bzw. Hörer auflegen.
Zifferntasten und ggf. Wahlwiederholtaste mit den Namen der Teilneh-
mer beschriften.

Benutzen der Kurzwahl

   Hörer abheben, Wählton abwarten.
   Kurzwahltaste drücken
   Gewünschten Kurzwahlspeicher 1 ...9, 0 aufrufen und
   Verbindungsaufbau abwarten

5. Notizbuchfunktion

Diese Funktion ermöglicht es, während einer bestehenden Verbindung
die im Wahlwiederholspeicher stehende Rufnummer für die Kurzwahl zu
speichern.

Sie wurden angerufen oder haben selbst eine Verbindung hergestellt.
   Programmiertaste drücken
   Kurzwahltaste drücken
   Gewünschten Kurzwahlspeicher aufrufen
   Wahlwiederholtaste drücken. Die im Wahlwiederholspeícher
   stehende Rufnummer wird als neue Kurzwahlrufnummer
   programmiert.
   Programmiertaste erneut drücken.

7. Betrieb an der Telefonanlage

Dieses Kapitel ist für Sie nur von Bedeutung, wenn Ihr Telefon an
eine Telefonanlage angeschlossen ist.

Bei Telefonanlagen muß vor dem Wählen einer Amtsrufnummer die Amts-
leitung durch die Signaltaste oder eine Kennziffer (z.B. 0) belegt
werden. Zwischen der Signaltaste bzw. Kennziffer und der
Amtsrufnummer muß eine Wahlpause abgewartet werden, weil die
Amtsleitung nicht sofort funktionsbereit ist. Beim normalen Wählen
einer Amtsrufnummer erzeugen Sie diese Pause dadurch daß Sie nach
der Amtsbelegung auf den Wählten warten, bevor Sie die Amtsrufnummer
zu wählen beginnen.

Bei der Kurzwahl erfolgt die Wahl jedoch automatisch. Darum ist es
notwendig, die Kennziffer mit Hilfe der auf den nächsten Seiten
beschriebenen Programmierprozedur zu programmieren. Das Vitaphon
fügt die Pause dann automatisch ein.
Auch die Signaltaste R gilt als Kennziffer und ist programmierbar.
Ihr Vitaphon kann maximal 4 Kennziffern speichern. Diese Eigenschaft
kommt Ihnen zugute, wenn z.B. zur getrennten Abrechnung von
geschäftlichen und privaten Gesprächen verschiedene Amtsleitungen
benutzt werden.
Wenn zum Belegen einer Amtsleitung zwei Kennziffern zu wählen sind,
weil Ihre Telefonanlage mit einer anderen hintereinander geschaltet
ist, so muß nach jede Kennziffer eine Wahlpause eingefügt werden. Im
Vitaphon müssen dann die zuerst zu wählende Kennziffer und die Zu-
sammenfassung der ersten und zweiten Kennziffer programmiert werden.
Beispiel:
Die erste zu wählende Kennziffer ist Signaltaste "R" und
die zweite ist "O". Programmiert werden müssen "R" und "RO".
Das Vitaphon merkt sich auch mehrstellige Kennziffern.
Die Summe der Kennziffernstellen ist begrenzt auf 9 Stellen bei 4
Kennziffern und auf 10 Stellen bei 3 Kennziffern. Die für die
Telefonanlage erforderlichen Kennziffer/n bzw. Sígnaltaste entnehmen
Sie bitte der Bedienungsanleitung der Telefonanlage.

Programmieren einer Kennziffer

   Hörer abheben
   Programmiertaste drücken
   Codenummer "O" für den Zugang zum Kennziffernspeicher eingeben
   Wahlwiederholtaste drücken.
   Kennziffer eingeben, z.B. Signaltaste. Wenn bereits eine
   oder mehrere Kennziffern programmiert waren, werden diese gelöscht.
   Programmiertaste drücken
   Hörer auflegen

Programmieren mehrerer Kennziffern

Beispiel: Kennziffern "R", "R9" und "RO" programmieren

   Hörer abheben
   Programmiertaste drücken
   Codenummer "O" für den Zugang zum Kennziffernspeicher eingeben.
   Wahlwiederholtaste drücken
   Erste Kennziffer eingeben, z.B. "R"
   Die Reihenfolge ist beliebig. Bisher programmierte Kennziffern
   werden automatisch gelöscht.
   Wahlwiederholtaste drücken
   Zweite Kennziffer eingeben, z.B. "R9"
   Wahlwiederholtaste drücken
   Dritte Kennziffer eingeben, z.B. "RO"
   Programmiertaste drücken
   Hörer auflegen

8. Umschaltung des Wahlverfahrens

Ist Ihr Telefon bereits permanent auf das Mehrfreguenzwahlverfahren
(MFV) eingestellt, dann sind die folgenden Erläuterungen für Sie
ohne Bedeutung.

Zur Fernabfrage von Anrufbeantwortern und Eingeben von Informationen
für Cityruf, Sprachbox, einfachen Datenverkehr usw. ist eine zeit-
weilige Umschaltung auf das Mehrfachfrequenzwahlverfahren (MFV)
erforderlich.
Mit den anschließend beschriebenen Prozeduren wird das Telefon vom
Impulswahlverfahren (IWV) auf das MehrErequenzwahlverfahren um- und
ggf. zurückgeschaltet.

Umschalten (temporär)

   Sie sind bereits in Verbindung
   Programmiertaste drücken
   Sterntaste drücken
   Programmiertaste erneut drücken
   Das Telefon ist nun zeitweise umgeschaltet
   Nach Ende der Informationsdurchgabe
   Hörer auflegen oder auf IWV zurückschalten

Zurückschalten

   Programmiertaste drücken
   Sterntaste drücken
   Programmiertaste erneut drücken

Rückfrage in der Telefonanlage während der Umschaltung

Für Sie nur von Bedeutung, wenn Ihr Telefon an eine Telefonanlage
angeschlossen ist.
    Rückfragetaste drücken und Wählton abwarten
    Gewünschte Nebenstelle wählen, z.B. 421
    Wenn Rückfrage beendet, bzw. Nebenstelle besetzt ist
    oder sich nicht meldet, erneut Rückfragetaste drücken.
    Das Telefon ist nun wieder auf MFV umgeschaltet

9. Löschen der Speicher

Die folgenden Speicher können mit dem entsprechenden
Leistungsmerkmal-Code aufgerufen und gelöscht werden.

LM-Code für
   alle Kurzwahl-Speicher = 251,
   Kennzififerspeicher = 253,
   alle Speicher gemeinsam = 258

Löschen der Speicher:
   Hörer abheben
   Programmiertaste drücken
   Ziffer "1" eingeben
   Wahlwiederholungstaste drücken
   Leistungsmerkmal-Code eingeben,
   z.B. 251 für Kurzwahl-Speicher
   Programmiertaste drücken.
   Kurzwahlspeicher sind nun gelöscht.
   Hörer auflegen

=== Einrichten des Tel 08 - Vitaphon 11 ===

Das Telefon 08 wird mit folgender Grundeinstellung geliefert:
Wahlverfahren:  IWV
Signaltaste  :  Erdfunktion

Zum Ändern dieser Einstellungen wenden Sie bitte folgende Prozedur an:

1. Hörer abheben
2. SET-Taste drücken
3. Ziffer "1" eingeben
4. Berechtigungscode "159O" eingeben
5. Wahlwiederholungs-Taste drücken
6. Codenummern eingeben
7. SET-Taste drücken
8. Hörer auflegen

Codenummern der verschiedenen Einstellungen des Vitaphon 11:

Kennziffer - Pause
020: AKZ/HKZ - Pause = 3 Sekunden
021: AKZ/HKZ - Pause = 6 Sekunden

Wahlverfahren und Signaltastenfunktion
033: IWV mit Erdfunktion
036: MFV mit Erdfunktion
037: MFV mit Flashfunktion

Speicher löschen:
250: Löschen aller Speicher und Rücksetzen in den
     Auslieferungszustand
251: Löschen aller Kurzwahlspeicher
253: Löschen aller Kennziffern
258: Löschen aller Speicher (Grundzustand bleibt erhalten)